Neuigkeiten

Nach “No Harm” veröffentlichen die Editors mit “Marching Orders” ein 8-minütiges Epos, dessen Video erneut in der Zusammenarbeit mit Rahi Rezvani entstanden ist.

“Marching Orders” wurde Anfang 2015 in den Western Highlands in Schottland aufgenommen und von Alan Moulder (Foo Fighters, Placebo, The Killers u.a.) gemixt.

Exklusiv wird eine auf 300 Einheiten limiterte 12′‘ Vinylauflage von “Marching Orders” in diversen Oxfam Shops in Deutschland, Belgien und UK erhältlich sein. Damit setzen die Editors ihre langjähre Unterstützung für die internationale Entwicklungsorganisation fort.

“We’ve been supporters of Oxfam’s amazing, vital work for many years, from supporting their Oxfam unwrapped campaign back in Xmas 2007, performing at Oxjam gigs and also hosting Oxfam campaigners on our tours to help raise funds and spread the word about the charity with our fans.”

Editors im Web: Homepage / Facebook

Editors – Marching Orders [Official Video] from PIASGermany on Vimeo.

Am 26.06.2015 erscheint das Debutalbum “Janus” von SAFI. Jetzt gibt es mit “Ausgebrannt” einen weiteren Vorgeschmack in visueller Form.

Dramatisches Theater oder politische Videokunst – nach der ersten visuellen Umsetzung ihres Titels „Offensichtlich“ (Regie: Florian Vogel) erarbeitet sie nun gemeinsam mit dem mexikanischen Videokünstler und Regisseur E. S. Mayorga eine vielschichtige Eskalation unaufhörlich zuckender Bilder – janusköpfig, dunkel, zeitaktuell, mit dem Blick über den deutschen Tellerrand hinaus.

SAFI im Web: Homepage / Facebook

Multiinstrumentalist Matteo Capreoli veröffentlicht am 31.07. sein Debütalbum „Zuhause“ und liefert mit seiner ersten Single „Frag mich“ einen ersten Vorgeschmack.

Mit Hamburg als Ausgangsort, genauer der KunstWerkStadt, ist Matteo Capreoli in der Musik wie im Leben ständig unterwegs, produziert , schreibt und singt für sich und diverse Künstler oder ist on the road. Matteo Capreoli zieht umher. Die Gitarre auf dem Rücken, macht er jeden Bürgersteig zur Bühne, jedes Wohnzimmer zum Konzertsaal. Denn Zuhause, das ist kein Ort, sondern ein Gefühl und Musik ist kein Begleiter, es ist eine Bedingung. Auf einer Reise zwischen Orten und zwischen Genres und Zeiten: Handgemachte Musik, Reggae, Soul, Singer Songwriter, modern und vintage zugleich. Die gemachten Erfahrungen, die Einflüsse und Inspirationen bilden das Fundament für die Aufbruchsstimmung, sind Blaupause für das Album.

„Zuhause“ ist, wo Musik ist, wo Menschen sind, und ab jetzt auch: wo Matteo Capreoli singt.

Matteo Capreoli im Web: Homepage / Facebook

VÖ. 28.08.15 | Format: CD|LP|DL | Label: PIAS Coop / Bella Union | Genre: Alternative

Am 28.08.2015 erscheint mit „Depression Cherry“ das neue, fünfte Album von Beach House via Bella Union.

Depression Cherry wurde in Zusammenarbeit mit Chris Coady in Bogalusa, Louisiana aufgenommen und produziert.

Generell zeigt die neue Platte eine Rückkehr der Band zur Schlichtheit ihrer ersten Alben. Die Songs sind um ihre jeweilige Melodie herumgebaut, mit sparsamer Instrumentierung, wobei das live eingespielte Schlagzeug wieder in den Hintergrund tritt. “Mit dem wachsenden Erfolg von Teen Dream und Bloom wurden auch die Bühnen und Venues größer, was uns automatisch in eine lautere, eher aggressive Richtung trieb; immer weiter weg von unseren natürlichen Vorlieben. Hier ließen wir unserer Entfaltung nun wieder komplett freien Lauf, während wir den kommerziellen Kontext ignorierten, in dem wir als Band existieren.”

Um das Album live zu präsentieren, werden Beach House vom 18. August bis zum 18. Dezember in den USA und Europa auf Tour sein und im November auch für vier Shows nach Deutschland kommen:

04.11. Köln, Gloria – 14.11. Hamburg, Kampnagel K1 – 16.11. Berlin, Huxleys – 17.11. München – Freiheiz

Depression Cherry kann ab sofort vorbestellt werden. Sowohl die LP als auch die CD Version des Albums werden in einer schicken, roten Samt-Hülle erscheinen.

Beach House im Web: Homepage / Facebook

VÖ. 12.06.15 | Format: CD|LP|DL | Label: PIAS Coop / Transgressive | Genre: Indie

Am 12.06.2015 erscheint mit „A Dream Outside“ das Debütalbum von Gengahr via Transgressive Records.

Das Quartett aus Nordlondon machte in der Vergangenheit schon mit den Single-Veröffentlichungen von „Powder“, „Bathed In Light“ oder zuletzt „She’s A Witch“ von sich reden und gilt nicht umsonst als eine der spannendsten Newcomer-Bands des Jahres. Die elf Songs auf „A Dream Outside“ bestechen vor allem durch ihre süßen Popmelodien mit passendem Indie-Rock-Gewand.

Auch wenn Felix Bushe (vocals / guitar), Hugh Schulte (bass), John Victor (guitar) und Danny Ward (drums / vocals) ihren bisherigen Erfolg als „happy accidents“ beurteilen, kann es doch kein Zufall sein, dass Gengahr zuletzt von alt-J auserkoren wurden, ihre Europa-Tour zu supporten, und auch The Strokes oder The Maccabees haben Gengahr bereits eingeladen, ihre Konzertabende zu eröffnen. Man darf gespannt sein wohin die Reise die Vier führen wird!

Gengahr im Web: Homepage / Facebook

VÖ. 05.06.15 | Format: CD|2LP|DL | Label: Infectious Music | Genre: Electronic

Neil Barnes meldet sich nach 16 Jahren mit einem fantastischen LEFTFIELD Album und prominenten Gastsängern zurück!

20 Jahre nach ihrem legendären Debütalbum „Leftism“ melden sich die Elektro-Ikonen Leftfield zurück: am 05.06.2015 erscheint mit „Alternative Light Source“ das neue Album via Infectious Music. Auf dem Werk finden sich namhafte Kollaborationen mit Künstlern wie Channy Leaneagh (Poliça), Ofei, Tunde Adebimpe (TV On The Radio) und Sleaford Mods. Das neue Material ist im Kern eindeutig Leftfield und schafft es dennoch, durch und durch modern zu klingen.

Leftfield im Web: Homepage / Facebook

VÖ. 29.05.15 | Format: CD|LP|DL | Label: PIAS Coop / Sunday Best | Genre: Dub

Auf ihrem sechsten Studioalbum schlägt die Londoner Dub-Formation wieder einen spannenden Bogen von Reggae über Soul und Elektro hin zu Dub und Dubstep.

Dabei wird die Band rund um Gründer Barry Ashworth unter Anderem unterstützt von MC Neville Staple von The Specials und Stars aus Jamaika wie Chezidek. In der Vergangenheit arbeiteten die seit 1996 aktiven Dub Pistols schon mit Größen wie Madness, Gregory Isaacs und Busta Rhymes zusammen und remixten Künstler wie Moby, Limp Bizkit und Bono (U2). Über die Jahre haben sie sich einen Ruf als eine der besten Dub-Live-Bands erspielt. Zu den Fans zählen neben den Ska-Heroen The Specials auch die Happy Mondays.

Die Dub Pistols im Web: Homepage / Facebook