Neuigkeiten

VÖ. 18.09.15 | Format: CD|LP|DL | Label: PIAS Germany | Genre: Pop

Drei Jahre nach dem melancholischen Konzept-Trennungsalbum „Wir sind vorbei“ veröffentlicht der Hamburger Musik- und Textkünstler Enno Bunger am 18. September sein drittes Album „Flüssiges Glück“.

Mehr als ein Jahr lang arbeitete Bunger an dieser Platte, produzierte und schraubte bis ins letzte Rauschen zusammen mit Tobias Siebert (And The Golden Choir, Me And My Drummer, Philipp Boa) im Radio Buellebrueck Studio in Berlin. Dabei entstand ein Werk, das geprägt von verschiedensten Musikgenres und Themen kaum abwechslungsreicher sein könnte. Der 28jährige verknüpft Indie mit Folk und Klavierballaden mit Elektronik. Erfrischend, wie Bunger musikalisch überrascht. Dennoch klingt es immer nach Enno Bunger, der in seinem Wortgewand aus Poesie, Prosa und Punchlines endgültig zu den meistzitierten deutschsprachigen Künstlern gehören dürfte. Bunger bleibt weiterhin, wie auch schon in seinen Vorgängeralben und seinem TV-Noir-Meilenstein „Regen“ Melancholiker, bricht aber auf diesem Album mit seiner vormaligen Rolle des Traurig-Verletzten, bekommt Kanten, wird ironisch, sarkastisch, zynisch und gesellschaftskritisch. Man darf das so sagen: diese Platte ist Bungers bisher bestes Album. Einen ersten musikalischen Vorgeschmack bekommt Ihr hier. Natürlich wird Enno Bunger das neue Album auch live präsentieren und man darf gespannt sein auf die musikalische Umsetzung des neuen Bunger Sounds. Im November startet die „Flüssiges Glück Tour“, die ihn und seine vier Musiker in insgesamt 14 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz führen wird.

„Flüssiges Glück Tour“
13.11.2015 Bremen / Lagerhaus
14.11.2015 Köln / Gebäude 9
16.11.2015 Frankfurt / Mousonturm
17.11.2015 Stuttgart / Universum
18.11.2015 CH – Zürich / Eldorado
19.11.2015 Freiburg / Schmitz Katze
20.11.2015 München / Ampere
21.11.2015 AUT – Graz / Autumn Leaves Festival
23.11.2015 Nürnberg / Stereo
24.11.2015 Berlin / Heimathafen
25.11.2015 Leipzig / Werk 2
26.11.2015 Dresden / Beatpol
27.11.2015 Hannover / Pavillon
28.11.2015 Hamburg / Uebel & Gefährlich
Booking: Powerline

Enno Bunger im Web: Homepage / Facebook


VÖ. 02.10.15 | Format: CD|LP|DL | Label: Bella Union | Genre: Alternative

John Grant meldet sich mit neuem Album „Grey Tickles, Black Pressure” zurück! Der Nachfolger zu „Pale Green Ghosts“ erscheint am 2. Oktober 2015.

Wir freuen uns sehr verkünden zu können, dass mit „Grey Tickles, Black Pressure“ am 02.10.2015 das neue Album von John Grant via Bella Union erscheinen wird. Aufgenommen wurden die 14 Tracks zusammen mit Produzent John Congleton (St Vincent, Franz Ferdinand, Swans) in Dallas – der Stadt, in der auch schon das Debütalbum „Queen Of Denmark“ entstand und mit dem John Grant seinen Durchbruch als Solokünstler feierte.

Auf „Grey Tickles, Black Pressure“ (Grey Tickles ist die wörtliche Übersetzung von Midlife-Crisis aus dem Isländischen; dabei ist Black Pressure die wortwörtliche Bedeutung für Albtraum aus dem Türkischen) nimmt uns John Grant mit auf eine aufregende Tour de Force, geprägt von tiefverwurzelter Angst und Selbstzweifeln, von großer Liebe und süßen Träumereien. Nicht zuletzt benutzt John Grant seine Musik als Ventil, um zu reflektieren, zu verarbeiten und sich selbst zu therapieren – dem Hörer gegenüber begegnet er dabei mit einer ungewohnten Ehrlichkeit. Grant gelingt es, den perfekten Einklang zwischen prachtvollen Balladen und dynamischem Elektro-Pop zu finden. Doch auf „Grey Tickles, Black Pressure“ kommt der US-Amerikaner mit Wahlheimat Island noch facettenreicher daher und setzt die musikalische Entwicklung gekonnt fort, die schon auf seinem zweiten Album „Pale Green Ghosts“ begann. Dieses schaffte den Top20-Chartseinstieg in UK und brachte ihm begeisterte Kritiken sowie eine Nominierung zum „Best International Male Solo Artist“ bei den BRIT Awards neben Justin Timberlake und Bruno Mars ein.

Gerade sein messerscharfes Songwriting und seine enorme Stimmgewalt machen die Musik von John Grant so außergewöhnlich – auch im Einklang mit Gastsängerinnen wie Amanda Palmer, Tracey Thorne oder der ehemaligen Banshee Drummerin Budgie. „Grey Tickles, Black Pressure“ ist ein launiges, wütendes Album, übersät mit subtilem Humor und reichlich Pathos. Hier gibt es einen ersten Album-Trailer zu „Grey Tickles, Black Pressure“.

John Grant LIVE:
24.11. Köln – Bürgerhaus Stollwerck
25.11. Hamburg – Uebel & Gefährlich
26.11. Berlin – Postbahnhof

John Grant im Web: Homepage / Facebook


VÖ. 03.07.15 | Format: CD|LP|DL | Label: PIAS Coop / Bella Union | Genre: Indie

Ezra Furman meldet sich zurück, mit jeder Menge verschrobenem, übersprudelndem Indie-Rock und unwiderstehlichen Melodien!

Der unvergleichliche Ezra Furman veröffentlichte Anfang Juli sein neues Album bei Bella Union. „Perpetual Motion People“ ist laut Furman ein Album von und für Menschen, die sich niemals wirklich irgendwo niederlassen können. Aufgenommen in seiner Heimatstadt Chicago (momentan lebt Furman allerdings in San Francisco) mit seiner aktuellen Band „The Boyfriends“, ist das neue Werk ein übersprudelndes Fass voll mit brillianten Lyrics, unwiderstehlichen Melodien, rastloser Dringlichkeit, Lebensfreude und schier grenzenloser Energie – ergänzt von kreativen Arrangements aus Saxofonen, Handclaps und 50er-Jahre Doo-wop.

Ezra Furman im Web: Homepage / Facebook

Nach “No Harm” veröffentlichen die Editors mit “Marching Orders” ein 8-minütiges Epos, dessen Video erneut in der Zusammenarbeit mit Rahi Rezvani entstanden ist.

“Marching Orders” wurde Anfang 2015 in den Western Highlands in Schottland aufgenommen und von Alan Moulder (Foo Fighters, Placebo, The Killers u.a.) gemixt.

Exklusiv wird eine auf 300 Einheiten limiterte 12′‘ Vinylauflage von “Marching Orders” in diversen Oxfam Shops in Deutschland, Belgien und UK erhältlich sein. Damit setzen die Editors ihre langjähre Unterstützung für die internationale Entwicklungsorganisation fort.

“We’ve been supporters of Oxfam’s amazing, vital work for many years, from supporting their Oxfam unwrapped campaign back in Xmas 2007, performing at Oxjam gigs and also hosting Oxfam campaigners on our tours to help raise funds and spread the word about the charity with our fans.”

Editors im Web: Homepage / Facebook

Editors – Marching Orders [Official Video] from PIASGermany on Vimeo.

Am 26.06.2015 erscheint das Debutalbum “Janus” von SAFI. Jetzt gibt es mit “Ausgebrannt” einen weiteren Vorgeschmack in visueller Form.

Dramatisches Theater oder politische Videokunst – nach der ersten visuellen Umsetzung ihres Titels „Offensichtlich“ (Regie: Florian Vogel) erarbeitet sie nun gemeinsam mit dem mexikanischen Videokünstler und Regisseur E. S. Mayorga eine vielschichtige Eskalation unaufhörlich zuckender Bilder – janusköpfig, dunkel, zeitaktuell, mit dem Blick über den deutschen Tellerrand hinaus.

SAFI im Web: Homepage / Facebook

Multiinstrumentalist Matteo Capreoli veröffentlicht am 31.07. sein Debütalbum „Zuhause“ und liefert mit seiner ersten Single „Frag mich“ einen ersten Vorgeschmack.

Mit Hamburg als Ausgangsort, genauer der KunstWerkStadt, ist Matteo Capreoli in der Musik wie im Leben ständig unterwegs, produziert , schreibt und singt für sich und diverse Künstler oder ist on the road. Matteo Capreoli zieht umher. Die Gitarre auf dem Rücken, macht er jeden Bürgersteig zur Bühne, jedes Wohnzimmer zum Konzertsaal. Denn Zuhause, das ist kein Ort, sondern ein Gefühl und Musik ist kein Begleiter, es ist eine Bedingung. Auf einer Reise zwischen Orten und zwischen Genres und Zeiten: Handgemachte Musik, Reggae, Soul, Singer Songwriter, modern und vintage zugleich. Die gemachten Erfahrungen, die Einflüsse und Inspirationen bilden das Fundament für die Aufbruchsstimmung, sind Blaupause für das Album.

„Zuhause“ ist, wo Musik ist, wo Menschen sind, und ab jetzt auch: wo Matteo Capreoli singt.

Matteo Capreoli im Web: Homepage / Facebook

VÖ. 28.08.15 | Format: CD|LP|DL | Label: PIAS Coop / Bella Union | Genre: Alternative

Am 28.08.2015 erscheint mit „Depression Cherry“ das neue, fünfte Album von Beach House via Bella Union.

Depression Cherry wurde in Zusammenarbeit mit Chris Coady in Bogalusa, Louisiana aufgenommen und produziert.

Generell zeigt die neue Platte eine Rückkehr der Band zur Schlichtheit ihrer ersten Alben. Die Songs sind um ihre jeweilige Melodie herumgebaut, mit sparsamer Instrumentierung, wobei das live eingespielte Schlagzeug wieder in den Hintergrund tritt. “Mit dem wachsenden Erfolg von Teen Dream und Bloom wurden auch die Bühnen und Venues größer, was uns automatisch in eine lautere, eher aggressive Richtung trieb; immer weiter weg von unseren natürlichen Vorlieben. Hier ließen wir unserer Entfaltung nun wieder komplett freien Lauf, während wir den kommerziellen Kontext ignorierten, in dem wir als Band existieren.”

Um das Album live zu präsentieren, werden Beach House vom 18. August bis zum 18. Dezember in den USA und Europa auf Tour sein und im November auch für vier Shows nach Deutschland kommen:

04.11. Köln, Gloria – 14.11. Hamburg, Kampnagel K1 – 16.11. Berlin, Huxleys – 17.11. München – Freiheiz

Depression Cherry kann ab sofort vorbestellt werden. Sowohl die LP als auch die CD Version des Albums werden in einer schicken, roten Samt-Hülle erscheinen.

Beach House im Web: Homepage / Facebook