Neuigkeiten

VÖ. 22.08.14 | Format: CD|LP|Digital | Label: [PIAS] Germany | Genre: Rock

Die Jugendkultur ist tot, es lebe die Jugendkultur!

Trümmer veröffentlichen ihr gleichnamiges Debütalbum am 22.08. über [PIAS] Recordings Germany. Ein befreit aufspielender, leidenschaftlicher, mitreißender, euphemistischer Rock’n'Roll ist Fundament und musikalische Umgangssprache bei Trümmer. Tocotronic, Blumfeld, Die Sterne… um ein paar wenige musikalische Referenzen zu nennen. Wer die Band live gesehen hat, weiß, dass hier elektrisch verstärkte, von Punk grundierte Musik aus genau diesem Wunsch heraus gespielt wird – um mit dem Publikum eine Euphorie des Augenblicks zu teilen. Eine Euphorie, der man unmittelbar anmerkt, dass sich das Trio als Gegenfront zur allgemeinen musikalischen Gleichschaltung versteht, die dieses Land, und mit Sicherheit den deutschsprachigen Rock’n'Roll in den letzten Jahren erfasst und eingelullt hat.

Zwischen sphärischen, melodiösen Rockhymnen und energiegeladenen, dreckigen Gitarrenriffs finden Trümmer ihren Sound, in dem Schönheit und Zerstörung zwei Seiten derselben Medaille sind. Mit direkten, klare Positionen beziehenden Texten, vollgestopft mit potenziellen Häuserwand-Slogans.

Die Jugendkultur ist tot, es lebe die Jugendkultur. Trümmer machen jetzt einfach mal einen Raum auf, weil sie wissen: man braucht nicht immer gleich Antworten. Es gilt: „Wir suchen etwas, das es noch nicht gibt.“

Trümmer im Web: Facebook


VÖ. 15.08.14 | Format: CD+DVD|LP+CD|Digital | Label: Red Bull Records | Genre: Rock

Twin Atlantic stammen aus Glasgow. In der schottischen wie britischen Heimat sind sie längst Stars. Die aktuellen Single-Auskopplungen „Heart And Soul“ und „Brothers And Sisters“ rangieren auch in den deutschen Airplay-Charts, in England sind sie nun beide Top-10! Um für ihren (Alternative-)Rock auf „Great Divide“ noch eine Schippe draufzulegen wurden dieses Mal Gil Norton (Pixies, Maximo Park) und Jacknife Lee (Bloc Party, U2, Snow Patrol) verpflichtet, um dem Sound als Produzenten den letzten Schliff zu geben. Dabei ist das Vorgänger-Album „Free“ mit der gleichnamigen Hymne schon ein Rock-Jewel das mit harten Riffs und prägnanten Melodien punktet. „Great Divide“ setzt für die eigene Diskographie jedoch nun den Maßstab und etabliert Twin Atlantic zu einer festen Marke der neuen Rock-Musik.

Die limitierte CD-DVD-Edition enthält nicht nur ein Making-Of als -Bonus-DVD, sondern die CD ist mit den Bonustracks „Raise A Symphony“, „Globalisolation“, „It’s Not Dead“, „Heart And Soul (Acoustic)“.

Twin Atlantic im Web: Homepage | Facebook


VÖ. 22.08.14 | Format: CD|ltd.2CD|2LP|Digital | Label: AtlanticJaxx | Genre: House

Mit dem neuen Studio-Album “Junto” melden sich Basement Jaxx eindrucksvoll zurück und knüpfen an ihre künstlerisch großen Alben wie “Remedy” und „Rooty“ an.

“Never Say Never” ist die erste Single-Auskopplung und steht exemplarisch für deren Entwicklung. Das Stück – halb Song, halb Club-Tune überzeugt nicht nur diese Kombination, sondern das Stück funktioniert auch auf beiden Ebenen gleichermaßen gut. Dabei beindruckt der Gastsänger ETML mit jeder Menge Soul in seiner Stimme.

Glaubte man es sein um Basement Jaxx ruhiger geworden, so irrt man. Zuletzt hatten sich die beiden Briten einfach anderen gemeinsamen Projekten verschrieben. So komponierten sie den Soundtrack zu dem Spielfilm „Attack The Block“ und arbeiteten mit dem Metropole Orchestra an neu arrangierten Jaxx-Klassikern mit Streichern.

Umso mehr merkt man „Junto“ die Lust an, sich wieder dem Kern des eigenen Werkes mit neuem Schwung zuzuwenden. Mit dem Anspruch Pop und Avantgarde aufeinander loszulassen und dabei clevere Dancefloor-Beats beizumischen, berauscht das Album gerade zu. „Mermaids of Salinas“ ist brasilianisch angehaucht, „Something about you“ besticht durch die zauberhafte Melodie.

Die limitierte Erstauflage des Albums ist ein Digipack mit Bonus-Album. Dieses enthält neben 7 neuen Stücken auch 5 neue Remixes der Singles.

Basement Jaxx im Web: Homepage | Facebook


Mit großer Vorfreude verkünden wir, dass mit “This Is All Yours” am 19.09.2014 das neue Album von alt-J über Infectious / [PIAS] Cooperative erscheinen wird. “This Is All Yours” ist das langerwartete Nachfolgealbum zum vielumjubelten Debüt “An Awesome Wave” aus 2012.

alt-J, das sind Joe Newman (guitar/vocals), Gus Unger-Hamilton (keyboards) und Thom Green (drums) aus Leeds, die mit ihrem Debütalbum “An Awesome Wave” die Musikwelt auf den Kopf gestellt haben. Die Band begeistert Fans wie Kritiker gleichermaßen; Über eine Million Mal verkaufte sich das Album, wurde über 200 Millionen Mal auf Spotify gestreamt und gewann 2012 den begehrten Mercury Prize. Nun melden sich alt-J mit neuem Material zurück!

alt-J im Web: Homepage | Facebook

“This Is All Yours” ist ab sofort als Download, CD & 2fach Vinyl vorbestellbar!

Rhonda, die neue Soul-/Pop-Sensation aus dem hohen Norden veröffentlicht am 25.07. ihr Debütalbum „Raw Love“ über [PIAS] Recordings!

Das Quintett Rhonda gründete sich zwar erst im Mai 2012, doch schon jetzt zeichnet sich ihr beachtlicher Aufstieg in einer Weise ab, der insbesondere deutschen Bands nur selten zuteilwird. Alle fünf Musiker – Milo Milone (Vocals), Ben Schadow (Gitarre), Jan Fabricius (Bass), Offer Stock (Orgel) und Gunnar Riedel (Drums) – sind keine Greenhorns und spielten zuvor bereits in recht bekannten Indie-Bands wie den Trashmonkeys und anderen. Doch erst mit Rhonda finden sie nun ihre wahre Bestimmung: Ein frischer, Retro-orientierter, deshalb aber keineswegs angestaubter Vintage-Sound zwischen Dusty Springfield und Amy Winehouse, den Ronettes und Duffy, den Detroit Cobras und Adele, mit Melodien zum Verlieben und einer lächelnden Lässigkeit, die Menschen unmittelbar tanzen lässt. Mit grandiosem Gespür für die Klangästhetik der 60er, behutsam modernisiert und in die Jetztzeit getragen, schubbern die Songs des Ende Juli erscheinenden Debütalbums „Raw Love” mit einer Nonchalance und Brillanz aus den Boxen, das Herz, Kopf und Becken gleichzeitig zu wippen, nicken und lieben beginnen.

Das Video zu „Camera“ gibt es hier zu sehen!

Rhonda live (* supporting Paul Weller)
03.06. Frankfurt – Batschkapp*
04.06. München – Circus Krone*
19.07. Travemünde – Tavemünder Woche
23.07. Bremen – Breminale

Rhonda im Web: Homepage | Facebook

VÖ. 04.07.14 | Format: CD|LP|Digital | Label: Infectious | Genre: Electronic

The Acid veröffentlichen Ihre Debütalbum “Liminal”.

Wie auch schon RY X‘ „Berlin EP“ und die erste „The Acid EP“, wird der lang ersehnte Longplayer auf dem Londoner Label Infectious Music am 04.07. erscheinen.

Die drei Mitglieder von The Acid haben sich aus den verschiedensten Welten zusammengefunden. Sie bestehen aus dem Globe-Trotter und Grammy Nominierten DJ und Produzenten Adam Freeland, dem aus Kalifornien stammenden Künstler, Produzenten und Professor für Musiktechnologie Steve Nalepa und schließlich Ry X, der in LA lebende Australier, der mit seiner Single „Berlin“ und dem Titeltrack „Howlin“ des letztjährigen Melt-Festivals gehörig viel Staub aufgewirbelt hat.

The Acid spielen live am 07.06. in Hamburg und am 09.06. in Berlin.

The Acid im Web: Homepage | Soundcloud


Mit der Single „Wolves“, welche ab Mai die neue Vodafone Kampagne „4 Milliarden“ im TV und Online ziert, knüpfen Digitalism an vergangene Erfolge der Alben „Idealism“, „I Love You, Dude“ sowie zahlreicher Compilations an und beschreiten doch neue Wege.

Als Vorbote des kommenden Albums fand der Song bereits riesigen Zuspruch im Internet, nachdem der Song beim Melt!-Festival 2013 und bereits bei Soundcloud lanciert wurde.

Seit Anfang dieses Jahres arbeiten Digitalism in LA an neuen Stücken, die sie kurzum auf Warehouse-Parties vor Ort ausprobierten. Was zunächst als Testlauf gedacht war, entwickelte sich zum unkontrollierbaren Hype vor Ort: Ein tumultartiger Ansturm auf ihre Parties zeigt, dass Digitalism das Publikum dort im Sturm eroberten. Von der Energie dieser Ereignisse beflügelt, entstand im Studio etliches neues Material, sodass sich die Fans nun auf eine Reihe von Veröffentlichungen freuen können.

Youngblood Hawke, die mit „We Come Running“ gerade einen internationalen Hit feiern, sind erklärte Digitalism-Fans: „Für uns wird mit dieser Zusammenarbeit ein Traum wahr! Zu dem Song „Wolves“ unseren Anteil als Songwriter beizutragen, ist ein großes Vergnügen.“ Sie schrieben die Lyrics für die Single „Wolves“, welche von Digitalism ursprünglich nur als Instrumentaltrack angedacht war. Das Lied handelt von der Wichtigkeit, einen Freund oder Liebhaber an seiner Seite zu haben, wenn es im Leben zu Schwierigkeiten kommt. „Wolves“ verknüpft bekannte Elemente verschiedener Genres wie europäischen Techno, House und EDM gekonnt und konsequent zu einem einzigartigen und erfrischend neuen Dance Hit.

Hier geht’s zur Single auf itunes: http://bit.ly/digitalism_wolves