Neuigkeiten

[PIAS] Germany & FKP Scorpio freuen sich sehr, für den 20.04.15 die erste [PIAS] Nites des Jahres im Berliner Lido ankündigen zu dürfen.

Zu diesem Anlass haben wir uns zwei unserer Bands eingeladen, die im Vorfeld der Veröffentlichung ihrer neuen Alben diese live vorstellen werden. Aus den USA begrüßen wir die wundervollen Other Lives, die mit ihrem letzten Album „Tamer Animals“ nicht nur Radiohead’s Thom Yorke, sondern auch zahlreiche Fans in Europa für sich gewinnen konnten. Nun steht mit „Rituals“ ein neues Album vor der Veröffentlichung (01.05.2015), auf dem es Other Lives gelingt, Indie mit den minimalistischen Ansätzen eines Steve Reich zu fusionieren, dass es eine Pracht ist. Und auch die Live-Qualitäten von Other Lives sind unbestritten. Als zweiter Act des Abends sind Gengahr aus London mit an Bord, die gerade als Support für alt-J in ganz Europa gespielt haben und deren cleverer Indie Pop auch gar nicht so weit entfernt ist von Bands wie alt-J oder Django Django. Das Gengahr Debütalbum erscheint in Kürze via Transgressive / [PIAS] Cooperative. Wir freuen uns auf einen hochmusikalischen Montagabend in Berlin.

Tickets sind ab sofort auf fkpscorpio.com und eventim.de erhältlich. Weitere Informationen gibt es auf der [PIAS] NITES Website.

VÖ. 08.05.15 | Format: CD|LP+CD | Label: Play It Again Sam | Genre: Pop

Nach 8 Jahren veröffentlicht Róisín Murphy am 08. Mai ihr neues Album “Hairless Toys” auf Play It Again Sam!

„Hairless Toys” ist ein musikalisches Abenteuer und vereint ganz verschiedene Genres wie House, Country und Jazz mit Eddie Stevens’ erfinderischer Produktion. Auch textlich mangelt es Murphy nicht an Kreativität und Inspiration, so ist das neue Werk so außergewöhnlich und vielseitig wie die Künstlerin selbst.

Die erste Single bemustern wir Mitte März, vorab gibt’s als ersten musikalischen Ausblick auf „Hairless Toys“ nun den Teaser-Song „Gone Fishing“, der von der amerikanischen Dokumentation Paris is Burning inspiriert ist, wo es um die Flucht aus dem häßlichen Alltag geht.

Róisín Murphy Live:
30.05. Hamburg – Große Freiheit *Sold Out*
31.05. Berlin – Arenapark, Berlin Festival

Róisín Murphy im Web: Homepage / Facebook

Faith No More veröffentlichen am 15.05. über das Label Reclamation Recordings / Ipecac Recordings ihr neues Album “Sol Invictus”! Ihr letztes Album “Album Of The Year” erschien 1997.

Mitglied Bill Gould erklärt jüngst in dem Interview mit Rolling Stone: „Das neue Album gibt in jedem Fall die Erfahrung wieder, die wir als Musiker in den letzten Jahren gesammelt haben. Zudem reflektiert es die Richtung in die wir uns seit dem letzten Faith No More Album bewegen. Ich würde sagen wir haben uns musikalisch auf eine höhere Ebene begeben. Auf dem Album gibt es sehr kraftvolle Passagen und es gibt Momente die dem Hörer viel „Raum“ gewähren. Weiterhin haben wir unsere eigene Chemie, wir haben unsere eigene Art zu spielen, sodass man unseren Sound in jedem Fall wiedererkennt. Das ist das was wir tun, und das, was dafür sorgt, dass wir uns gut fühlen!“.

„Sol Invictus“ wurde von Bill Gould produziert und in den eigenen Studios in Oakland aufgenommen. Ab Ende Mail sind Faith No More auch wieder auf deutschen Bühnen zu erleben, nachdem sie in den letzten Jahren schon vereinzelt bei Festivals auftraten. Faith No More gelten als eine der einflussreichsten Rock-Bands ihrer Generation. Krist Novoselic von Nirvana nennt „Faith No More als den wichtigsten Wegbereiter für Nirvana“ und Bands wie Metallica oder Anthrax haben in verschiedensten Interviews Faith No More als ihre Lieblingsband bezeichnet.

Die Teaser-Single „Motherfucker“ gewährt einen ersten Eindruck:

VÖ. 20.02.15 | Format: CD|2LP | Label: Play It Again Sam | Genre:Jazz

Melanie De Biasio lieferte mit “No Deal” im vergangenen Jahr ein beeindruckendes Album und wurde seitdem europaweit als eine der faszinierendsten neuen Stimmen im Jazz wahrgenommen.

Kein Wunder also, dass die Belgierin 2015 mit dem EBBA (European Border Breakers Award) ausgezeichnet wird.
1 ½ Jahre nach Albumveröffentlichung von ”No Deal“ erscheint nun durch Initiative von Gilles Peterson ein wundervoller musikalischer Nachschlag dieses fantastischen Werks: “No Deal Remixed“ (VÖ: 20.02.2015)

Neben Gilles Peterson liefern u.a. EELS, The Cinematic Orchestra, Seven Davis Jr., und Japan’s Tshio Matsuura (AKA Hex) Reworks dieses beeindruckenden Albums.

„Erschütternd-schöne Musik.“ (Jazz Thing)

„…ein Album, dunkel und atmosphärisch, das alles auf das eine nicht mehr zu reduzierende Element herunterbricht“ (Piranha)

Einen Vorgeschmack gibt es allerdings schon jetzt – den Song “I’m Gonna Leave You” in der The Cinematic Orchestra – Version:

Melanie De Biasio im Web: Homepage / Facebook

Bevor wir hier auch nur ansatzweise versuchen SAFI in Worte zu fassen, lassen wir lieber „Euch“ sprechen:

„SAFI haben nicht vor es irgendjemandem leicht zu machen. Safi sind nicht bequem. Was man bekommt sind großartige Texte, was man braucht ist ein kleines bisschen Hirn.“ (Junge Welt)

„Hier wird Musik bis über die Grenzen des musikalischen überdehnt und trotzdem weitergemacht. Das Ergebnis ist nicht immer schön anzuhören verdient aber als Kunstwerk eine ordentliche Portion Respekt.“ (Popkiller)

„Diese Musik vermittelt eine selten gewordene Dringlichkeit. Weghören ist nahezu unmöglich.“ (Intro)

„SAFI ist purer Krach. Kein Genuss – Ein Muss !“ (Tagesspiegel)

Genug der Worte – wir lassen Musik sprechen. Hier ein Link der uns einen Einblick in SAFIs Studio erlaubt: „Sagen und Denken“

Album kommt im Mai – mehr Info bald – SAFI sind laut!

http://found.ee/safi_facebook

VÖ. 27.02.15 | Format: CD|LP|DL | Label: Play It Again Sam | Genre: Indie

Wir freuen uns sehr verkünden zu dürfen, dass Ghostpoet am 27.02. sein neues Studioalbum „Shedding Skin“ über Play It Again Sam veröffentlicht wird.

Die Single „Off Peak Dreams“, ein erster Vorbote des Albums, feierte kürzlich in Zane Lowe’s Radio One show Premiere und kann hier angehört werden „Shedding Skin“ beinhaltet 10 Songs und erzählt eine Geschichte voller neuer Herausforderungen und einem selbstbewussten Schritt in Richtung neuer, unentdeckter musikalischer Sphären.
Im Gegensatz zu dem Vorgänger „Some Say I So I Say Light“ wurde „Shedding Skin“ mit Live Band eingespielt. Das selbstproduzierte Album beinhaltet ebenfalls Gast Vocals von Melanie de Biasio, Lucy Rose, Maximo Park’s Paul Smith, Etta Bond und Nadine Shah!

Ghostpoet im Web: Homepage / Facebook

VÖ. 24.04.15 | Format: CD|2LP|LP+Book | Label: Play It Again Sam | Genre: Indie

Die dänische Band Mew kündigt ihr neues und sechstes Studioalbum „+-“ (gesprochen PlusMinus) an, das am 24.04.2015 auf Play It Again Sam erscheint.

Aufgenommen in Kopenhagen, produziert von Michael Beinhorn, gemixt von Rich Costey. „+-“ featured einen Gastauftritt von Russell Lissack (Bloc Party) auf „My Complications“ – ein Song den er mit Mew während einer US Tour vor einigen Jahren schrieb. „+-“ steht seinem Vorgänger „No More Stories Are Told Today, I’m Sorry They Washed Away // No More Stories, The World Is Grey, I’m Tired, Let’s Wash Away” aus 2009 musikalisch in nichts nach. Einen ersten Vorgeschmack liefern Mew mit dem Albumsong „Satellites”, welcher hier angehört werden kann.

Mew im Web: Homepage / Facebook